Bericht der Jahreshauptversammlung des SC Tegeler Forst

Erstellt von Klaus Brill | |   Vereinsleben

von Klaus Brill

Am 22. Februar fand die Jahreshauptversammlung in der Mensa der Georg-Herwegh-Oberschule in Berlin Hermsdorf statt. 33 stimmberechtigte Mitglieder waren der Einladung des Vorstandes gefolgt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Klaus Brill und der Abwicklung von Formalien folgten die Ehrungen für im Ehrenamt verdiente Mitglieder.

Unser 1. Vorsitzender zog in seinem Bericht des Vorstandes für das abgelaufene Jahr eine durchweg positive Bilanz. Der Verein ist gesund und erfolgreich. Klaus Brill dankte besonders den über 50 Übungsleitern und Trainern für ihre herausragenden Leistungen im Breiten- und Gesundheitssport sowie im Leistungssport.  Die Mitgliederzahlen sind erfreulich konstant bei 1144 Mitliedern zum 31.12.2018.

Für Leistungssportwart Jan-Gerrit Keil war 2018 eins der erfolgreichsten Jahre in der Vereinsgeschichte. Unsere Athletinnen und Athleten gewannen bei Deutschen Meisterschaften insgesamt 25 Medaillen und die LG Nord belegte in der DLV Vereinsrangliste einen hervorragenden 12. Platz.

Es folgte der Bericht des Kassenwartes Tilman Schultze-Berndt und der Kassenprüfer. Der Verein sei wirtschaftlich gesund und die Kasse sei ordentlich geführt, so die Kassenprüfer. Sie schlugen die Entlastung des Vorstandes vor, welche im Anschluss auch einstimmig erfolgte. Die Kassenprüfer wurden ebenfalls einstimmig mit einer Enthaltung entlastet

Die Versammlung folgte den Anträgen des Vorstandes zu zwei Satzungsänderungen. Zukünftig ist auch der Schatzmeister ein Vorstandsmitglied nach § 26 BGB und für den Jugendbeirat wurde die Zusammensetzung und die Altersgrenzen neu festgelegt. Ein weiterer Antrag von Bernd Kunze zur Anhebung der Aufwandsentschädigung von Übungsleitern mit einer C-Lizenz sowie für Assistenz-Trainer wurde mit Mehrheit der Versammlung angenommen.

Mit dem Dank an alle Anwesenden für ihr Erscheinen schloss der Vorsitzende die Versammlung

 

Zurück