31.1./2.2.2014: Ergebnisse des Wochenendes

Jossie ├╝ber der Latte (Foto: Iris Hensel)
Die stolzen Meister J. Graumann & S. Hartmann
Ra├║l┬┤s Sprung ├╝ber die 2,18m
Freudensausbruch (Foto: Iris Hensel)

Deutsche Meisterschaften Bahngehen in Frankfurt/Main (2.2.2014)

Achtungserfolg f├╝r Julius Kindermann

Als einziger Berliner Geher vertrat Julius Kindermann (Jg. 1996) bei der Deutschen Meisterschaft der Bahngeher die Farben der LG NORD Berlin ├╝ber 5000m der m├Ąnnlichen U20. In 24:03,06min ging er auf Rang vier knapp an der Bronzemedaille vorbei. Er steigerte aber weiter seine pers├Ânliche Bestleistung und unterbot den bestehenden Vereinsrekord, der bei 24:55,2min lag, aus dem Jahr 1973 recht deutlich. Nach langer Durststrecke ist die LG NORD Berlin damit auch im Gehen wieder national vertreten.

 

Norddeutsche Meisterschaften in Hamburg (1./2.2.2014)

F├╝nf mal Edelmetall in Hamburg

Doppelsieg im Sprung f├╝r Jossie Graumann und Stephan Hartmann (beide Jg. 1994). Nach dem Berlin-Brandenburgischen Titel sind die beiden Sprungtalente der LG NORD Berlin jetzt auch Norddeutsche Hallenmeister 2014.

Stephan Hartmann lag im Weitsprungfeld der M├Ąnner lange hinter Mario Kral dem Lokalmatadoren des HSV an Position zwei. Im f├╝nften Versuch schob er sich mit 7,53m dann jedoch an die Spitze und gewann mit 4cm Vorsprung den norddeutschen Meistertitel unterm Hallendach. Im 60m-Sprint hatte Stephan am Vortag bereits das Finale erreicht und als siebenter abgeschlossen. Dabei hat er im Zwischenlauf mit 7,09s seine 60m-Bestzeit eingestellt. Damit kann er gut ger├╝stet zu den Deutschen Meisterschaften in Leipzig am 22/23.2.2014 fahren.

Jossie Graumann konnte im vierten Wettkampf der Saison ihren vierten Sieg in Folge feiern. Endlich klappte es auch mit einer neuer Bestleistung von 1,82m. Von 1,70m bis 1,82m leistete sie sich nur bei 1,80m einen Fehlversuch und sprang ansonsten mit wei├čer Weste durch. In der aktuellen Deutschen Hallenbestenliste der Frauen schob sie sich damit auf den dritten Rang. Im ersten Jahr in der Frauenklassen gewann Jossie damit ihren ersten Norddeutschen Meisterschaften, bis 2012 war die Ex-Konstanzerin, die erst 2013 in die Trainingsgruppe von Bundestrainer Jan-Gerrit Keil wechselte ja bei S├╝ddeutschen Meisterschaften am Start.

Weitere Medaillen gingen an Mark Dobrzykowski ├╝ber 800 m der M├Ąnner in 1:54,49 min. Vereinskamerad Lando Dieke kam in der m├Ąnnlichen U20 auf der gleichen Strecke auf den Bronzerang mit 1:58,72 min. Bereits am Samstag gewann Caterina Granz die Silbermedaille ├╝ber 1500m der Frauen in 4:28,32min und hakte damit auch noch pflichtgem├Ą├č die DM-Norm f├╝r Leipzig ab. Knapp am Edelmetall vorbei rutschte Carmen Schultze-Berndt ├╝ber 1500m der weiblichen U20 als viertplatzierte mit 4:40,51min.

 

Karlsruhe (1.2.2014) 

Carsten Schlangen verbessert sich leicht

Wie schon am Donnerstag in D├╝sseldorf nahm Carsten Schlangen die 1.500 Meter in Angriff. Das Tempo an der Spitze war diesmal etwas h├Âher, f├╝r den Mittelstreckler der LG Nord Berlin kam am Ende eine ├Ąhnliche Zeit heraus wie zwei Tage zuvor. Mit 3:43,50 Minuten verbesserte er seine Hallenbestzeit f├╝r dieses Jahr um 19/100s. Mit dieser Zeit im R├╝cken geht es jetzt noch einmal ins Trainingslager nach Lanzarote, um ein paar krankheitsbedingt ausgefallene Einheiten nachzuholen und f├╝r die Deutschen Meisterschaften in Leipzig (22./23. Februar) noch besser in Form zu kommen.

 

Springermeeting Dresden (31.1.2014)

Ra├║l Spank steigert sich auf 2,18m 

Seinen Saisoneinstieg w├Ąhlte er aus Verletzungsgr├╝nden mit dem rechten Nicht-Sprungbein bei den Berliner Meisterschaften und hakte gleich die DM-Norm von 2,11m ab. In seiner Heimatstadt Dresden trat der Neu-Nordler nun mit dem linken Sprungbein an und verbesserte sich gleich auf 2,18m. Eine 2,20m bleiben das erkl├Ąrte Ziel f├╝r diesen Hallensaison. Der Sch├╝tzling von Bundestrainer Rainer Pottel belegte mit 2,18m h├Âhengleich mit dem zweitplatzierten als bester Deutscher im internationalen Feld den vierten Platz. Zum Vereinsrekord von Marius Hanniske fehlt Ra├║l Spank jetzt nur noch ein Zentimeter.